Projekte

Im christlichen Viertel Iqbal Town, das zu Islamabad gehört, möchten wir verschiedene Projekte realisieren, um das Leben der Bevölkerung zu verbessern, die in prekären Verhältnissen lebt.

Ambulance service
Women's education center 
Church of Hope 

Abulance service

Im Viertel Iqbal Town leben ca. 100'000 Menschen unter schwierigen Bedingungen. Es gibt kein funktionierendes Notfall-Konzept. Bei einem Notfall (Unfall, Geburt, Krankheit) kommen die Ambulanzen aus Islamabad nicht oder viel zu spät ins Viertel. Wir bauen deshalb einen eigenen ambulance service auf, mit einem Krankenwagen, der vor Ort stationiert ist und einer Rufnummer, die rund um die Uhr besetzt ist.
Kosten des Projekts: 16'000 Fr. jährlich

Woman's education center

Frauen sind in Pakistan stark benachteiligt. Auch im Viertel Iqbal Town werden die meisten Frauen von Bildung ferngehalten. Sie müssen zuhause bleiben, den Eltern im Haushalt helfen und werden meistens sehr jung, mit kaum 20 Jahren, verheiratet. Wir starten ein Bildungsprojekt für Frauen und bieten Kurse an, in denen sie ihre Fähigkeiten entwickeln und Selbständigkeit und Selbstvertrauen bekommen.
Kosten: 6'000.- Fr. jährlich 

Church of Hope

Im Viertel Iqbal Town ist das Bedürfnis der dort lebenden christlichen Minderheit gross, ihren Glauben zu leben und zu feiern. Wir bieten in unserer Study Hall jeden Sonntag die Gelegenheit, einen Gottesdienst mit spezieller Liturgie zu besuchen. Unser Schwerpunkt liegt auf der Beteiligung von Frauen und Kindern im Gottesdienst, wir praktizieren ein menschennahes, tolerantes Christentum, wir fördern die Gemeinschaft mit einem gemeinsamen Essen.
Kosten: 6000.- Fr. jährlich